Marken

  1. UNDER PAR Golf führt Callaway

    Callaway

    Die Freude Am Spiel In Ihren Händen

    Der Nervenkitzel ist ein fester Bestandteil des Golfspiels – und zwar überall. Das Glücksgefühl beim Überspielen eines von Bäumen gesäumten Fairways. Die Aufregung beim Einlochen eines Putts aus 10 Metern Entfernung. Die innere Zufriedenheit, wenn ein Ball genau der Flugbahn folgt, die Sie sich vorgestellt haben. Diese flüchtigen, aber unendlich befriedigenden Momente sind der größte Lohn des Golfers.

    Bei der Herstellung der dafür nötigen Ausrüstung arbeiten wir Tag für Tag daran, Spielern diese Momente immer wieder zu schenken. Egal, ob Sie Phil Mickelson heißen oder Ihren Namen zum ersten Mal auf eine Scorecard schreiben – bei Callaway verfolgen wir nur ein Ziel: Ihnen die besten Produkte bereitzustellen, die jemals zum Golfspielen eingesetzt wurden.

    Produkte, die eine so gute Leistung erbringen, dass Sie sprichwörtlich die Freude am Spiel in Ihren eigenen Händen halten. Denn das ist es, was Golfspielen ausmacht. Gemäß unserer Philosophie sollte jeder ambitionierte Spieler auf seine Ausrüstung vertrauen und diese Momente erleben können.

  2. NIKE GOLF

    Nike Golf

    NIKE schöpft nachhaltige und leistungsorientierte Innovationen bestmöglich aus. So wie du deinem Körper alles abverlangst, gibt auch NIKE sein Bestes bei der Entwicklung von Innovationen und verwenden nur das Nötigste, um Athleten besser zu machen. Denn jedes Fünkchen Energie, jedes Milligramm Material und jeder Sekundenbruchteil zählt.

  3. Titleist

    Titleist

    Titleist ist ein Markenname der Acushnet Company mit Sitz in Fairhaven, Massachusetts. Ebenfalls zu Acushnet gehören FootJoy, Pinnacle und Scotty Cameron. Unter dem Namen Titleist wird Golfausrüstung wie Golfbälle, Hölzer, Eisen oder Wedges produziert. Daneben werden auch Ausrüstungsgegenstände wie Taschen und Handschuhe vertrieben. Der Name Titleist leitet sich von titlist (amerikanisch für Titelhalter) ab.

    Die unter Titleist vermarkteten Schläger richten sich von jeher eher an bessere Spieler und werden auch auf den Touren regelmäßig gespielt. Einen besonderen Stellenwert nehmen hier die Putter von Scotty Cameron ein, die in der Szene eine Art Kultstatus erreicht haben.

    Besondere Bedeutung für die Marke haben Golfbälle. Seit 1948 spielte die Mehrzahl der Sieger auf der amerikanischen PGA-Tour mit Titleist Bällen.

    Das Ballmodell DT Truesoft wendet sich an Freizeitgolfer, die Modelle NXT Tour und NXT Tour S an Golfer mittlerer bis hoher Spielstärke.

    Die Mehrheit der Top-Golfprofis spielt mit dem Ballmodell Pro V1 oder Pro V1x.

  4. Wilson

    Wilson

    Wilson hat sich seit fast einem Jahrhundert einen festen Platz in der Sportgeschichte erarbeitet und die Entwicklung der Sportarten Tennis, Golf, Baseball und American Football entscheidend beeinflusst. Wilson brachte stets bahnbrechende Technologien hervor und produzierte legendäre Klassiker, die dem Unternehmen weltweit in den jeweiligen Sparten zu seinem einzigartigen Ruf verhalfen. Dank der Unterstützung von Generationen von Sportlern wurde Wilson in der Welt der Sportausrüstung zur amerikanischen Ikone.

    Wilson ist der weltweit führende Hersteller von Ballsportausrüstung. Unsere Kernsportarten sind Tennis, Baseball, American Football, Golf, Basketball, Softball, Badminton und Squash. Das Unternehmen ist in drei Geschäftsbereiche aufgeteilt: Racquet Sports, Team Sports und Golf.

    Wilson hat seinen Hauptsitz in Chicago in den USA und beschäftigt mehr als 1600 Menschen in aller Welt. Unser engagiertes Vertriebsnetzwerk kümmert sich um Kunden in mehr als 100 Ländern.

  5. FootJoy

    FootJoy

    1857 kehrte Fredrick Packard dem Betrieb seines Vaters den Rücken und gründete unter dem Namen Burt and Packard Shoe Company eine eigene Werkstatt für Schuhe. Bereits zu dieser Zeit produzierte er Schuhe zum Golfspielen. Schon nach kurzer Zeit wurde die Firma in Field and Flint Company umbenannt. Um 1910 herum wechselte der Eigentümer und die Firma erhielt den Namen Fred F. Field Company.

    1920 erfolgte erstmals die Verwendung des Markennamens FootJoy. Die Produkte gewannen rasch an Beliebtheit. 1927 siegte das amerikanische Team des Ryder-Cups in FootJoy-Schuhen.

    Im Rahmen der Profi-Tour der PGA waren die Schuhe schnell marktführend. Beim ersten "Shoe Count" 1945 waren FootJoy die meistgetragene Marke unter den teilnehmenden Profis.

    1957 wechselte erneut der Eigentümer. Die Familien Stone und Tarlow sind jetzt Besitzer. 1975 erwarb General Mills die Mehrheit an dem Schuhhersteller, der ab 1970 offiziell unter der Bezeichnung FootJoy firmierte. Seit 1985 ist FootJoy im Besitz der Acushnet Company.

    1979 produzierte die Firma erstmals Golfhandschuhe, 1981 kamen Golfsocken dazu. Ab 1997 sind Golfschuhe erstmals auch für Frauen erhältlich. 1998 gibt es die erste Kollektion, die Mehr als 68 % der Profis auf der amerikanischen PGA-Tour trugen 2007 laut Firmenangaben Schuhe von FootJoy

  6. Pinnacle

    Pinnacle

    Pinnacle Golfbälle sind Teil des Unternehmenskonzepte von TITLEIST.

  7. Srixon

    Srixon

    Srixon ist eine Marke von Dunlop Sports Co. Ltd., einer Tochtergesellschaft von Sumitomo Rubber Industries Ltd. Srixon bietet eine breite Palette an Golfschlägern, Golfbällen und Zubehör an, die in fast allen großen Golfmärkten vertrieben werden.

    Srixon ist auf die Verbesserung Ihres Spiels orientiert. "Wir sind ein weltweit führender Anbieter von Ausrüstungen und Innovationen, und wir nutzen unsere Leidenschaft und unser Know-how, um Produkte von höchster Qualität und Leistung zu entwickeln, die für eine Vielzahl von Spielern passen - darunter viele der weltbesten professionellen Spieler".